Implantate in unserer Zahnarztpraxis – komplett aus einer Hand!

In unserer Zahnarztpraxis erhalten Sie die komplette Implantat-Versorgung  – von der Planung über den chirurgischen Eingriff bis zum Zahnersatz – aus einer Hand.

Als Oralchirurg und Implantologe ist Dr. Christian Bläul spezialisiert auf dieses Fachgebiet. Durch seine langjährige Erfahrung und regelmäßige Fortbildungen auf diesem Gebiet gewährleistet er zuverlässige Behandlungsergebnisse und eine hohe Therapiesicherheit.

Mit Zahnimplantaten können Sie essen, sprechen oder lachen wie mit den eigenen Zähnen. Wenn bei Ihnen eine Krone, Brücke oder Prothese erforderlich ist, geben diese künstlichen Zahnwurzeln einen sicheren Halt. Sie werden bei dieser Befestigung kaum einen Unterschied zu natürlichen Zähnen spüren. Gesunde Nachbarzähne bleiben erhalten – anders als bei herkömmlichem Zahnersatz, wo sie als Brückenpfeiler dienen und abgeschliffen werden müssen. Zudem verhindern Implantate, dass sich der Kieferknochen unter dem Zahnersatz abbaut. Wir verwenden in unserer Zahnarztpraxis Stifte aus Titan. Das Material ist sehr gut bioverträglich und bewährt sich seit Jahrzehnten. Unverträglichkeiten und Allergien sind auch in Langzeitstudien bisher nicht aufgetreten.

Kommt ein Zahnimplantat auch für Sie in Frage?

Das hängt natürlich von der Ausgangssituation ab. Wenn einzelne Zähne fehlen oder auch mehrere in einer Reihe, kann die Lücke mit Implantaten perfekt geschlossen werden. Auch für  herausnehmbare Prothesen und Vollprothesen ist die Verankerung auf Implantaten eine hervorragende Alternative. Die neuen Zähne sitzen sicher und fest, abhängig von den individuellen Gegebenheiten herausnehmbar oder fest verschraubt. Unsicherheiten beim Zubeißen, Probleme mit Druckstellen und Schleimhautverletzungen sind damit nicht zu erwarten. Allerdings gibt es auch einiges zu beachten: Eine bestehende Parodontitis muss vorher behandelt und ausgeheilt sein. Auch manche Krankheiten, Medikamente oder Rauchen können die Indikation für Implantate einschränken. Jedoch besteht keine Altersbegrenzung.

Wenn das Knochenangebot für eine Implantation nicht ausreicht, z.B. weil der Kieferknochen durch eine Parodontitis angegriffen ist oder sich durch eine zu geringe Kaubelastung zurückgebildet hat, gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Wiederherstellung.

Wir beraten Sie, was für Ihre Situation am besten geeignet ist.

Planung, chirurgischer Eingriff und prothetische Versorgung hier in der Praxis

Das wichtigste ist eine sorgfältige Vorbereitung mit exakter Planung. Um die optimale Implantat-Position festzulegen, muss der Kiefer präzise vermessen werden. Wir erklären Ihnen die Vorgehensweise genau am Bildschirm. Im nächsten Schritt werden die Titanstifte, die den Zahnersatz halten sollen, mit einem chirurgischen Eingriff in den Kiefer eingesetzt. Unter lokaler Betäubung sind in der Regel keine Schmerzen zu erwarten. Anschließend muss das Implantat mit dem Knochen verwachsen, was etwa drei bis sechs Monate dauert. In dieser Zeit erhalten Sie ein Provisorium, das die Lücke ausfüllt. Nach der Einheilung wird der individuelle Zahnersatz nahezu unsichtbar auf dem Implantat befestigt.

Mit professioneller Pflege ist lebenslange Haltbarkeit möglich

In Deutschland werden pro Jahr schon mehr als eine Million Zahnimplantate eingesetzt. Wissenschaftliche Studien sprechen dafür, dass die Haltbarkeit dem herkömmlichen Zahnersatz durchaus überlegen sein kann. Realistische Aussichten, dass Implantate ihre Funktion ein Leben lang erfüllen, bestehen bei sorgfältiger Mundhygiene und regelmäßiger Implantat-Prophylaxe. Dafür bieten wir Ihnen in unserer Zahnarztpraxis die Implantat-Erhaltungstherapie an. Mit professioneller Zahnreinigung im Abstand von etwa drei bis maximal vier Monaten können wir verhindern, dass schädliche Bakterien sich zwischen Zahnimplantat und Kieferknochen ansiedeln und eine Entzündung auslösen. Diese sogenannte Periimplantitis kann im schlimmsten Fall eine Lockerung des Implantats zur Folge haben.

Unsere Prophylaxe-Fachkräfte erklären Ihnen auch, wie Sie Ihre Implantate zu Hause am besten pflegen. Fragen Sie uns!